hollari, hollari, hollaro!

An meinen Kaktus

Du alter Stachelkaks,
Du bist kein Bohnerwachs,
Kein Gewächs, das die Liebe sich pflückt,
Sondern du bist nur ein bißchen verrückt.

Ich weiß, daß du wenig trinkst.
Du hast auch keinerlei Duft.
Aber, ohne daß du selber stinkst,
Saugst du Stubenmief ein wie Tropenluft.

Du springst niemals Menschen an oder Vieh.
Wer aber mit Absicht oder versehentlich
Sich einmal auf dich
Setzte, vergißt dich nie.

Ein betrunkener, lachender Neger
Schenkte dich mir, du lustiges Kleines,
Daß ich den Vater ersetze dir kantigem Ableger
Eines verrückten, stets starren Stachelschweines.

Joachim Ringelnatz

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Ach ja, wenn schon Kaktus (grün) dann aber richtig:

Advertisements

10 Kommentare zu “hollari, hollari, hollaro!

  1. Morjen! Dem „hollari,holleri,hollaro“ konnte ich jetzt nicht widerstehen.Hatte gerade mit wenig Zeit meine mails überflogen und bin entzückt ob dieses Titels. Schön! Und Kakteen – ich habe in meiner Jugend tatsächlich mal in einem gesessen,aus Gründen ,die ich hier nicht erwähne.
    Hollari,und ein ein schöes Wochenende! Mensch Päddra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s