Der Lattenzaun

…und jetzt, meine Damen und Herren, dachten Sie bestimmt, es kommt das Gedicht des Herrn Morgenstern.

Leider muss ich Sie enttäuschen, die Milchstraße aus Morgenstern – Gedichten ist schon sehr breit, hier und andernorts. Sie müssen leider mit dem Photo vorliebnehmen und dürfen sich das Gedicht dazu in Gedanken selbst aufsagen.

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Sind Sie mir jetzt böse?
Ja?
Oooch, das ist mir jetzt aber auch nicht recht.

Wie wäre es zur Versöhnung mit dem Text eines lettischen Volksliedes (natürlich auf deutsch)?
Hier bitte:

Um der Mädchen willen wuchsen
Roter Mohn und rote Rosen;
Um der Burschen willen wuchsen
Nicht mal Nesseln hinterm Zaun.
_____
Liebe Strauch- und Waldesmutter,
Hilf mir meine Schäfchen hüten!
Wenn ich erst mal Hochzeit halte,
Will ich alle reich beschenken.
Geb‘ der Lind‘ ein blaues Wolltuch,
Geb‘ der Eich‘ ein goldnes Handtuch,
Geb‘ dem kleinen Birkenbäumchen
Schöne Diamantenblätter.
_____
Frag nach einem klugen Manne,
Frag nach keiner Roggenscheuer!
Denn so manche Roggenscheuer
Steckt in klugen Mannes Kopfe.

Mehr davon gibt es hier.

Ich hoffe, Sie sind mir jetzt wieder wohlgesonnen.

Bis demnächst…

Advertisements

20 Kommentare zu “Der Lattenzaun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s