Trotz intensiver Suche…

….konnte ich zu diesem Photo kein passendendes Gedicht finden. Also muss mir der der olle Hebbel aus der Patsche helfen:

Unter’m Baum

Unter’m Baum im Sonnenstrale
Liegt ein rothes, träges Kind,
Schläft so lange, bis zum Mahle
Früchte abgefallen sind.

Einer hängt der schweren Aeste
Fast herab auf sein Gesicht,
Beut ihm still der Früchte beste,
Doch sie pflücken mag es nicht.

Flink vom fernen Bergesgipfel
Eilt der Mittagswind daher,
Schüttelt leise, und vom Wipfel
Fällt es, gelb, wie Gold, und schwer.

Daß das Bübchen, nun die Spende
Aus dem Grase winkt, erwacht,
Setzt auf eine seiner Hände
Sich die kleinste Mücke sacht.

Friedrich Hebbel

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Advertisements

10 Kommentare zu “Trotz intensiver Suche…

  1. das bild ist klasse, den hebbel kann man mögen, muss aber nicht.

    mir fällt dazu eher dieses klitzekleine haiku ein:

    mann frau angespannt
    harrend dem unerwarteten
    ein anruf ins nichts

    schon klar: kann man mögen,muss aber nicht…

    Liebe Grüsse
    Kai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s