Wie die Biene

Wie die Biene
Flogest du,
Froher Miene
Sogest du
Blüthenthau, o welchen
Thau aus allen Kelchen
Saugend zogest du!

Wie die Biene
Labest du,
Süßer Miene
Gabest du
Honig nur den deinen,
Und wir dachten, keinen
Stachel habest du.

Unsre Biene
Warest du,
Sanfter Miene
Sparest du
Nur dein Gift, und solchen
Stachel nun gleich Dolchen
Offenbarest du.

Wie die Biene
Flogest du,
Frommer Miene
Logest du,
Ließest wund die Herzen
Und den Seim für Schmerzen
Uns entzogest du.

Wie die Biene
Sei nicht bang,
Froher Miene
Mein Gesang!
Diese Schmerzen taugen,
Lust daraus zu saugen
Unter Bienenklang.

Friedrich Rückert (aus den Kindertotenliedern)

Photo © e.a. Brokats

Photo © e.a. brokans

Vergesst Goethe, lest Rückert

titelte die Süddeutsche Zeitung zum 150igsten Todestag von Friedrich Rückert am 31. Januar 2016. Den interessanten Artikel von Christoph Meyer findet ihr hier.

Übrigens: Das Photo ist von heute, 22. Februar. Es hatte 18° Celsius.

Advertisements

12 Kommentare zu “Wie die Biene

  1. Ich hoffe sehr, dass das Bienensterben nicht weiter geht.
    Doch es scheint leider unaufhaltbar zu sein. Wir haben schon viel weniger Singvögel, weil Insekten durch Pestizide wegsterben.
    Ein schönes Bild, lieber mannigfaltig … Vorfreude auf Frühling.

    • Ja, der alte Spruch: „Erst stirbt die Biene…“ hat nichts von seiner Gültigkeit verloren.
      Genießen wir trotzdem den Frühling, der da kommen wird (auch wenn es momentan wieder etwas winterlicher ist).

  2. Es liegt an uns, ob die Bienen sterben – und wir mit ihnen.
    Hier sind die voll aufgeblühten Mandelbäume eine weiße duftende Bienenwiese.
    Danke für dieses schöne Gedicht und das Wunder-Foto. Aber Goethe will ich nicht vergessen, auch wenn ich Rückert lese 😉

    • Bitte – sehr gerne geschehen.
      Wer könnte – und wollte – schon Goethe vergessen..
      Ich bin mit einem Imker befreundet, seiner Aussage nach ist der Rückgang der Bienenvölker wirklich dramatisch.
      Leider.
      Aber die Menschheit tut sowieso alles erdenkliche – scheint mir – um sich selbst den Garaus zu machen.

  3. Fein, sowohl Foto wie Rückert!
    Da werde ich die Tage nachziehen, denn ein Poem von ihm ist schon in meiner Entwürfe-Pipeline, und Frühblüher sowieso 🙂
    Liebe Morgengrüße vom Lu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s