Narzissen blicken Dich an!

Blühende Narzisse!
Wie blickest du mich an mit großem Auge,
Als fragtest du, was ich im Garten misse!

Friedrich Rückert
Kindertotenlieder/Ritornelle

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Aber eigentlich lassen Narzissen doch meistens den Kopf hängen. Sicher nicht wegen einer Missstimmung, sondern wohl eher – wie ihr Namenspatron – auf der Suche nach einer Wasserfläche um sich darin zu spiegeln und sich der eigenen Schönheit zu versichern.

Sei es wie es sei…

Eine schöne Osterwoche!

Advertisements

17 Kommentare zu “Narzissen blicken Dich an!

  1. Wohin die Schönen auch blicken – sie künden uns den Frühling an.
    Und ohne die gelben Glocken wäre auch Ostern undenkbar.

    Lieben Vorostergruss,
    Brigitte

    • Recht hast Du.
      Was Ostern betrifft.
      Aber für mich (als eingeschworener Feind des Winters) beginnt der Frühling bereits mit Winterling (blöder Name) und Krokus – auch wenn gelegentlich noch Schnee drauf fällt.
      Herzliche Grüße zurück,
      Erich

  2. diese hier hat ihr Auge, mit dem sie sich bewundern könnte, leider hinter vielen kleinen Blättchen versteckt. Oder wurde sie blind vor Selbstbewunderung? 😉

  3. Kennst Du die Sorte Tête-à-tète? Das sind Mini Narzissen und die haben sogar zwei Köpfchen. Können sich zunicken, die brauchen keinen Wasserspiegel um ihr Spiegelbild sehen zu können. In lauen Frühlingsnächten kannst du sie flüstern hören. Dann trösten sie leise die, die alleine stehen müssen. Die mit den großen Köpfen…😉

    • Ach, das ist ja schön. Die kannte ich noch nicht. Zumindest sind sie mir noch nicht aufgefallen. Ich habe nur welche mit „großen Köpfen“ im Garten. Aber die stehen ja auch nicht alleine. Sie müssen nur etwas lauter flüstern. Notfalls müssen sie sich halt mit den Krokussen unterhalten.

  4. Ein gelber Prachtstern!
    Schön sind sie, aber einblilden müssen sie sich darauf nichts.
    Da gibt es genügend andere, die mithalten können. 😉

    Liebe Grüße,
    Silbia

    • Ich finde sie gar nicht so eingebildet, eher selbstverliebt. Klar können viele andere mithalten, und sie können ja auch nichts dafür das Meister Ovid sie in seinen Metamorphosen verwendete.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s