Osterpredigt in Reimen (für alle Glaubensrichtungen)

Verehrter Mitmensch, höre und vernimm
Freundwillig mit Hulden und ohne Grimm:
Dieweil es nun Ostern geworden ist,
Sollst du, von welcher Art du auch bist,
Ob Heide, Jude, Moslem, Christ,
Durchaus vergnügt im Herzen sein,
Osterwürdig und osterrein.

Mit einem Birkenreise kehre
Aus deiner Seele den Geist der Schwere!
Der Wenns und Abers und Achs und Os,
Die hart und starr dein Herz umwindet,
Daß der Geist der Leichte kaum Eingang findet,
Mache dich hurtig und heiter los!

Du brauchst nichts weiter dazuzutun,
Als dich im Grünen auszuruhn.
Da atmet sichs sehr wonnig ein,
Was dir das Herz macht frei und rein:
Der jungen Blumen frischer Hauch;
Und die Augen haben der Wonne auch,
Denn nichts ist lieblicher anzusehn,
Als wie sie da hold beisammenstehn,
Blau, weiß und rosa, klar und licht,
Der Erde süßestes Ostergedicht.

An ihnen dir ein Beispiel zu nehmen,
Sollst du, ach Mensch, dich keineswegs schämen!

Vergiß dein Gehirn eine Weile und sei
Gedankenlos dem lieben Leben
Blumeninnig hingegeben;
Vergiß dein Begehren, vergiß dein Streben
Und sei in seliger Einfalt frei
Des Zwangs, der dich durchs Hirn regiert!

Er hat dich freilich hoch geführt
Und vieles dir zu wissen gegeben,
Aber das allertiefste Leben
Wird nicht gewußt, wird nur gespürt.
Der Blumen zarte Wurzeln fühlen
Im keimlebendigen, frühlingskühlen
Erdboden mehr von ihm als du.
Und bist doch auch ein Kind der Erde.
Daß sie nicht sinnenfremd dir werde,
Wende ihr heut die Sinne zu!

Das ist der festlich tiefe Sinn
Der Ostertage: Mit Entzücken
Sollst du zum Mutterschoß dich bücken.
Gib heut, o Mensch, dich innerst zu beglücken,
Der Mutter Erde frühlingsfromm dich hin!

Otto Julius Bierbaum

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a. brokans

Auch wenn momentan der „Geist der Leichte kaum Eingang findet“, wünsche ich allen geneigten Lesern schöne und „frühlingsfromme“ (gegen das „fröhliche“ oder „frohe“ sperrt sich die Tastatur) Osterfeiertage.

Herzlichst,
Erich

Advertisements

18 Kommentare zu “Osterpredigt in Reimen (für alle Glaubensrichtungen)

  1. Komm, sträube dich nicht, „froh“ und „fröhlich“ zu tippen! Mir machst du nicht weiß, dass es die Tastatur ist, die sich weigert. Wer ist der Herr der Tastatur? na also!

  2. Da hast du ein sehr feines, für diese Tage (nicht nur wegen Ostern) sehr passendes und – das ist das beste überhaupt – ein alle ansprechendes und einbeziehendes Gedicht herausgepickt. Das war schön, vielen Dank.
    Ich wünsche nun friedlich-freundliche Ostertage, Erich. Und mildere Termperaturen inklusive etwas Sonnenschein. Und mindestens ein Ei.

    LG Michèle

    • Gern geschehen!
      Von dem Gedicht war ich selbst überrascht, wie universell der Gedankengang von O.J. Bierbaum war. Es war für mich eine Freude es zu finden. Und Deine Wünsche – *seufz* – sieht ja nicht gerade danach aus. Aber machen wir das beste daraus – bliebt uns ja eh‘ nix anderes übrig…
      Und: aber nicht weitersagen – ich hab‘ mir schon bei photographieren ein Ei genehmigt…
      Beste Grüße und natürlich auch die besten Wünsche,
      Erich

    • Es liegt sicher an der jeweiligen persönlichen Einstellung, wer Weihnachten mit dem ganzen Klimbim und Geschenkhorror mag, wird anderen Meinung sein. Aber für mich trifft deine Aussage jedenfalls zu.
      Gruß zurück,
      Erich

  3. Das Gedicht ist wirklich ein wertvoller Fund. Würden doch nur alle zuhören! Ich schicke Dir frühlingsfromme Osterwünsche zurück – dieses Mal aus der ebenso grau-kalten Uckermark ( aber für das Osterwochenende wurde Sonne vorhergesagt) Peggy

    • Mögest Du recht haben – was das Wetter betrifft. Aber mit dem Wunsch auf’s zuhören werden wir wohl auf taube Ohren stoßen. Trotzdem: positive Grüße zurück -und viele kleine & große Entdeckungen für die Zukunft!
      Erich

  4. Ein bisschen schwülstig, aber im Grunde sehe ich das ganz genau so. Auch außerhalb der Osterzeit. Naturanschauung macht die Seele froh. Umstände hin oder her. Schöne Tage wünsche ich Dir, lieber Erich! LG, Monni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s