Noch mal Glück gehabt.

Wie mir Manni (der Falter – ihr kennt ihn) soeben atemlos und mit zitternden Fühlern berichtete, wurde er von einem fliegendem Mitglied der Panzerknackerbande (aka Raubwürger) als mögliches Opfer beobachtet und taxiert, durfte dann aber wider erwarten unbehelligt weiter flattern. Der Schreck saß ihm noch gehörig in den Flügeln.

Denn:

Ein Schmetterling zu sein, egal in welchem Stadium, sei es als Raupe, Puppe, Falter, bedeutet, jede Sekunde mit dem Tod zu rechnen. Ein Insekt rechnet naturgemäß nicht, aber damit rechnet es doch.

(Das Zitat stammt aus dem wunderbaren Büchlein „Schmetterlinge“ von Andrea Grill  erschienen in der Reihe Naturkunden bei Matthes & Seitz; Berlin)

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Advertisements

15 Kommentare zu “Noch mal Glück gehabt.

  1. Von dem Büchlein bin ich auch begeistert und Sir Percy, der sonst keiner Fliege etwas zuleide tut, wird ausgerechnet wild bei Schmetterlinge, aber er ist so langsam, bisher konnten die Falter immer entweichen. Dieser Würger ist ein hübscher Kerl und mit so einem schrecklichen Namen bedacht.

    • Ich nehme an, Sir Percy ist ein Vierbeiner, vielleicht macht ihn das flügelgeflattere nervös. Oder er will nur spielen. Der Würger macht halt auch seinem Namen alle Ehre, er ist immerhin mit dem Neuntöter verwandt. Aber hübsch ist er, dass ist mir auch gleich aufgefallen, ich sah ihn heute auch zum ersten male (zumindest bewußt).

    • Omeiomei…mein Denkapparat ist heute im Sparmodus: mein erster Gedanke: wieso Schweine, auf dem Bild sind doch gar keine Schweine…irgendwann kam mir dann der Zusammenhang.
      Eigentlich mag ich fast alle von den kleinen Büchern, bei den große Naturkunden ist das nicht so häufig der Fall. Die Gespenster versuche ich gerade in der Bucht zu verhökern. War nix für mich.
      Und herzlichen Dank für das Uiiiii (hoffentlich habe ich jetzt kein i vergessen)!

  2. Das klingt nach einem sehr interessanten Büchlein, und ich muss noch ein dickes Lob für dein Foto vom dem Raubwürger loswerden, Erich! Sehr schön eingefangen!
    Pass nur fix auf Manni auf! ^^

    LG Michèle

    • Es freut mich sehr, wenn es dir das Photo gefällt, so was kann man halt leider nicht planen. Und der Vogel hatte sogar viel Geduld, ich war ja nicht mal knipsbereit.
      Das kleine Buch ist wirklich sehr interessant, ich kann es nur empfehlen.
      Und Manni – ach der hat mehr Leben wie eine Katze 😉
      Beste Grüße,
      Erich

  3. Ja, das zarte Leben von Manni und seiner Sippe ist schon arg bedroht von vielen Gefahren.
    Hoffen wir, dass er nicht nur dem grimmigen Würger entkommt, sondern auch der Nachbarskatze…
    Und das hoffe ich auch für Mannis Cousine, die sich heute bei mir zu einer kurzen Flugpause eingefunden hat.
    Danke für das tolle Bild und den feinen Buchtipp,
    Gruss, Brigitte

    • Ich danke dir, für deine Aufmerksamkeit und deine guten Wünsche betreffend Manni und den Seinen 😉 . So sorglos sie durchs Leben taumeln (zumindest scheint es uns so), auch ihr kurzes Leben wird immer gefährlicher.
      Beste Grüße,
      Erich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s