„Aus des Vergessens Nacht erstehn die Mauern“

Es entstehen zu viele Mauern: in den Köpfen, in den Herzen, an den Grenzen und auch innerhalb dieser. Das zarte Pflänzchen Hoffnung tut sich immer schwerer. Ob es nochmal grünt?

Der Titelsatz stammt übrigens von Paul Verlaine (aus Varia).

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Advertisements

19 Kommentare zu “„Aus des Vergessens Nacht erstehn die Mauern“

  1. Hoffentlich grünt es! Es grünt sicher, mit und ohne uns. Ich werde nicht nachlassen den Garten zu beackern. Ein herzliches Danke für den wundervollen Beitrag und auch Dir eine geruhsame Mondpause bis heute Nachmittag. LG Ruth

  2. Lieber Erich, ja, es grünt. Zwar hat es die Hoffnung mitunter sehr schwer, aber sie findet einen Weg in die Welt, wie ein zartes Pflänzchen sich auch durch Beton wühlt und sein Köpfchen in die Welt reckt! Die Hoffnung, die wir in uns tragen, können wir teilen und wenn wir sie teilen, vermehren und vergrößern wir sie! Oder? Das ist zumindest meine Hoffnung. 🙂
    Einen hoffnungsfrohen Sonntag wünsche ich. Alles Liebe von der Beobachterin

  3. Vielleicht ist dann „des Erinnerns Morgen“ nötig, um gar nicht erst so etwas wie die Fundamente für derartige Mauern zu schaffen. Aber schwierig, ich geb’s zu, Erich.
    Und Hoffnung? Hat sie Chancen? Sie ist doch erst dann verschwunden, wenn man sie selbst aufgibt.

    LG Michèle

    • Die besten Fundamente fußen auf der Erinnerung, diese ergeben dann aber keine tragfähigen Untergründe für klotzige Mauern, sondern – hoffentlich – die besten Grundlagen für eine filigrane, offene Zukunft.
      Besten Dank für Deinen anregenden Kommentar!
      Hoffnungsfroh grüßt,
      Erich

  4. Oh ja, der trennenden Mauern gibt es viel zu viele.
    Nutzen wir die offenen Flächen!
    Herzlichen Gruss in die neue Woche,
    Brigitte

  5. Mauern haben Charme – gelegentlich. Mauern sind Bildträger. Vom Mauerkranz sieht man weit in die Landschaft. An sonnigen Mauern reifen Zitronen schneller. Mauern schützen vor Wind und schaffen gemütliche Ecken. Dafür sind Mauern gut. ‚
    Im Herzen haben sie keine Funktion. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s