Fenster auf!


Es war, als ob die Dinge sich bekränzten,
sie standen licht, unendlich leicht besonnt;
ein Fühlen war in jeder Häuserfront,
und viele Fenster gingen auf und glänzten.

Aus Rainer Maria Rilke, Die Konfirmanden.

Foto © e.a.brokans

Das ganze Gedicht ist u.a. bei Zeno.org zu finden.

Advertisements

6 Kommentare zu “Fenster auf!

  1. Das passt haargenau – oder fenstergenau – auf den heutigen Prachtfrühlingstag. Alles sirrt und schwirrt und kränzt und glänzt!
    Lieben Feierabendgruss,
    Brigitte

  2. und zu den Fenstern öffnen sich die Herzen, die Sinne ….
    und der Rhabarberkuchen für die Kaffeetafel ist auch schon fertig -:))
    Beschwingter Morgengruß vom Dach, Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s