Aktuelles von der Mannimenta 2017 (I)

Ein absoluter Newcomer der EarthArt-Szene, leider nicht unbedingt feinstaubarm – vom Grobstaub ganz zu schweigen – und auch etwas rabiat im Umgang mit seinen Utensilien und Rohstoffen: Bag’her Farah mit seiner temporären Skulptur „Loamgruam“.

Foto © e.a.brokans

Advertisements

14 Kommentare zu “Aktuelles von der Mannimenta 2017 (I)

  1. Ich will auch ein Künstler sein…wo her krich ich so einen Mannidingsda ? Habe neulich schon geübt und mir für eine Fotoshootings einen 30Tonnen Bagger geliehen …durfte sogar mal baggern und 30Meter fahren, Spuren sahen aber ähnlich aus…ist das Künstlerkompetenz genug ? Sonst bin ich leider nur Fotografenhandwerkerknipser…. 🙂
    Bitte um weitere künstlerische Aufklärung….
    LG Jürgen

    • Handwerker sind doch die wahren Künstler, auf die Wünsche und Merkwürdigkeiten der Kunden einzugehen, ohne mit Mord und Totschlag zu drohen, kann nicht jeder. Hatte doch schon Konsozius erwähnt. Ein Bagger o.ä. würde hier doch verheerende Verheerungen anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s