Aktuelles von der Mannimenta 2017 (II)

Leider kann das neue Werk von G. Länder-Wehdam nicht  überzeugen. Eine müde Reminiszenz an die frühen Kracher seiner blauen Periode.  Bekanntermaßen ist sein Verhältnis zu Treppen und ihren Bauteilen äußerst ambivalent. In irgendeiner Form tauchen sie stets in seinen Instalationen  und Skulpturen auf.

Foto © e.a.brokans

Offensichtlich hat er sein jugendliches Missgeschick mit einem Treppengeländer und einem daraus hervorstehenden Nagel immer noch nicht restlos verwunden. Sogar sein Künstlername thematisiert dieses Malheur.

Falls jemand mit dem Wort Wehdam nichts anzufangen weiß, hier eine gesungene Erklärung:

Advertisements

7 Kommentare zu “Aktuelles von der Mannimenta 2017 (II)

  1. Die Mannimenta (II wie auch I) gefällt mir sehr. Sowohl Foto als auch Begleittext. 🙂
    Auch ich werde mir Wehdam jetzt natürlich merken und als Wort nutzen. Es passt hervorragend.

    Liebe Grüße Richtung Süden, Erich!
    Michèle

  2. Kennst du das plattdeutsche „Wehdog“? Das damit bezeichnete Leid ist womöglich etwas stärker körperlicher Natur als beim „Wehdam“, aber die Ähnlichkeit ist schon frappierend. Tolle Reihe übrigens, die Neuigkeiten von der Mannimenta!

    • Danke, das freut mich.
      Wehdam/Wehdog – interessante Aspekte. Mein Opa hat „Wehdam“ auch eher für im wiederkehrende körperliche Plagen (z.B. rheumatische Schmerzen) verwandt. Aber da kann man halt auch oft den Blues kriegen.

  3. Eine feine Serie, diese Mannimenta 2017.
    Und die Wörter, die man dabei lernt – grandios!
    Das blaue Geländer passt zudem ganz toll zum heutigen Himmel.
    Blaue Grüsse,
    Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s