Insektenleben

Im Zimmer

Freier Vögel seh‘ ich schweben
Einen leichten, lichten Zug.
Himmel! hätt‘ ich solchen Flug!
Hätt‘ ich solch ein Wanderleben!

Doch gebannt an eine Stätte
Bin ich, ach! nur ein Insekt,
Mit der Nadel festgesteckt
In ein Fach im Kabinette.

Justinus Kerner

Werbeanzeigen

25 Kommentare zu “Insektenleben

  1. Es ist wohl gerade Führungswechsel – sie sind da klasse. Vor de Flugsason (wie schreibt ich nun Saison?) eben und dann in der Flugzeit Führungswechsel nach Bedarf – ohne Gedönse. Faszinierend was andere Lebewesen schaffen wenn’s ums Überleben geht. Danke für das Gedicht – wunderschön ist es – LG Ruth

  2. Der Anblick zweier Sachen ergreift mich zutiefst: Wenn auf einem Großsegler die Segel gesetzt werden und ein Vogelzug. Da kommen mir wirklich die Tränen vor Ergriffenheit. Nur gut, dass ich kein aufgespießtes Insekt in einem Kabinett bin, denn dann kämen mir vermutlich nur die Tränen des Selbstmitleids.

Schreibe eine Antwort zu Petra Jäger Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.