Bitte Platz zu nehmen!

Der Ästhet

Wenn ich sitze, will ich nicht
sitzen, wie mein Sitz-Fleisch möchte,
sondern wie mein Sitz-Geist sich,
säße er, den Stuhl sich flöchte.

Der jedoch bedarf nicht viel,
schätzt am Stuhl allein den Stil,
überläßt den Zweck des Möbels
ohne Grimm der Gier des Pöbels.

Christian Morgenstern

Foto © E .A. Brokans

Werbeanzeigen

12 Kommentare zu “Bitte Platz zu nehmen!

  1. Der Stuhl könnte sogar bequem sein, aber warum steht er so weit vom Tisch weg? Einer für Schwangere, für Riesen mit langen Armen und Beinen? Was will der Designer uns damit sagen?🤗
    Das Foto könnte nicht passender zu diesem Gedicht sein.!

    • Die Sprache der Designer zu verstehen, ist oft nicht einfach. Ober er bequem ist? Ich weiß es nicht. Der Wind pfiff doch allzusehr durch die Häuserschluchten. Das Probesitzen verlege ich in den Sommer.

  2. Ich hatte Deine Worte schon vermisst! Und schliesse mich dem „Foto und Text sind eine Wucht“ an. „Das sitzt!“ Vor mir auf dem Tisch liegt „Gottfried Keller, Ein bürgerlicher Aussenseiter“ von Ulrich Kittstein. Christian Morgenstern war ja auch so einer. Warst Du schon einmal in Sestri? Herzliche Grüsse Ruth

Schreibe eine Antwort zu kormoranflug Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.