Spätsommer

Hellster, grellster Sommertag,
Sonnenglutdurchschwelte Luft,
Schwüler, schwerer Blumenduft,
Müd verhaltener Finkenschlag.

Satte Reife weit und breit,
Leis schon übergilbt der Wald;
Bunt in Herbst verraschelt bald
Sommertraumstrosteinsamkeit

Otto Julius Bierbaum

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Otto Julius Bierbaum
1865 – 1910, dt. Schriftsteller u. Kritiker.
Mitherausgeber der Zeitschrift „Insel“ und „Pan“.
Groteske Romane: „Prinz Kuckuck“ (1907) u.a.; Lyrik.

…soweit mein Duden von 1962.

Eine etwas ausführlichere Biographie ist hier zu finden.

Eine Marginalie: Seine Frau und er waren die ersten, die den Gotthardpass mit einem Automobil überquerten (1902).

Werbeanzeigen

Der Sommer war zwar groß…

…aber sogar der Amsel war es heute zu heiß.

Photo © e.a.brokans

Photo © e.a.brokans

Mir auch, darum gibt es heute mal nichts dazu.

Obwohl, ein kleines Geheimnis darf ich Ihnen noch verraten (und wenn jetzt jemand auf den Herr Rilke wartet – leider Pech, kennt ja sowieso jede[r] auswendig):

Laß uns leise bekennen,
Daß wir uns kennen,
In so heimlich halben Lauten,
Wie kluge Vögel,
Die ihr Nest in die Wipfel bauten.

Ferne Zeiten
Haben verschleiert milde Götter,
Wie vor Strom und Tal sich breiten
Zweige, Blüten, dichte Blätter,
Daß sie gern dem kurzen Sommer trauten,
Die klugen Vögel,
Die ihr Nest in die Wipfel bauten.

Singen Vöglein heller,
Locken sie die Knaben,
Nesteplündrer, Vogelsteller.
Wenn die Zweige sich entlaubet haben,
Vor dem ersten Schnee hinaus ins Weite
Schwingt sich freudig Lieb an Liebchens Seite.

Wohl den Vögeln,
Die den freien Lüften sich vertrauten,
Den klugen Vögeln,
Die ihr Nest in die Wipfel bauten!

Paul Heyse