Text – Bild – Schere

Es wird scheinbar etwas einsamer hier. Manche schalten ihren Blog wegen der DSGVO auf privat oder hören ganz auf. Es sind eure blogs und eure Entscheidungen, aber ich werde euch nicht in euer Privatleben folgen. Privat ist privat. Jeder schreit nach mehr Datenschutz, kommt er dann plötzlich- nach nur 2 jähriger Vorlaufzeit – wird wieder gejammert.

Das Urheberrecht und das Recht am eigenen Bild hat es schon immer gegeben. Es hat sich nichts wesentliches geändert. Na gut, das Recht am eigenen Bild betrifft mich als Fotograf, welcher nicht gerne Menschen fotografiert, eh nur am Rande. Ich finde es sogar gut, dass nicht jede Frau Hinz und jeder Herr Kunz ein Abbild von mir online stellen kann, nur weil es als künstlerisch wertvolles Streetphoto betitelt wird. Ebenso werde ich ernstlich böse, wenn mir eine oder einer ein Bild oder sonst was eigenes aus meinem „Schaffensspektrum“ klaut, ohne mich vorher explizit gefragt zu haben. Aber das hat sich ja auch nicht geändert.

Noch etwas: erspart mir bitte große Diskussionen über dieses Thema. Ich bin ebenso, wie die meisten von euch, kein Jurist. Alles was ich von mir geben könnte, wäre um mit dem großen Matlock zu sprechen: „“Hörensagen, Euer Ehren“ und auch nur angelesen.

Guckt euch lieber das Bild an und entspannt euch.

Foto © E.A.Brokans

Werbeanzeigen